Warzen - Naturheilmittel | Gesundheitstipps

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Warzen

 

Hausmittel gegen Warzen


Warzen werden durch Viren verursacht, die zu Hautwucherungen mit verhornter Oberfläche führen. Warzen können ansteckend sein und sich vermehren. Kratzen Sie daher nicht an ihnen herum.

Maßnahmen gegen Warzen:

  • Bestreichen Sie die Warzen täglich mit ein paar Tropfen Rizinusöl. Nach zwei bis drei Wochen konsequenter Behandlung können Sie bereits Erfolge feststellen.


  • Reiben Sie die Warzen für einige Wochen täglich mit einigen Tropfen Knoblauchöl oder einer aufgeschnittenen Knoblauchzehe ein.


  • Auch Teebaumöl löst Warzen auf. Streichen Sie das Öl dreimal täglich direkt auf die betroffenen Hautstellen.


  • Bei einer Gesichtswarze empfiehlt sich die Behandlung mit Ringelblumensalbe, da sie mild genug ist für die empfindlichen Hautpartien im Gesicht.


  • Stellen Sie eine Mischung aus je einem Esslöffel Essig und Salz her und betupfen Sie damit dreimal täglich die Warzen.


  • Da Vitamin C und A die Abwehrkräfte der Haut besonders anregen, empfiehlt es sich, sie direkt in konzentrierter Form auf die Warze zu geben. Dazu können Sie Vitaminkapseln aufschneiden und den Inhalt auf die Warze streichen.



 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü