Haumittel bei Verstopfung - altbewährt und wirkungsvoll! - Naturheilmittel | Gesundheitstipps

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Haumittel bei Verstopfung - altbewährt und wirkungsvoll!

 

Hausmittel gegen Verstopfung


Symptome:

Um eine Verstopfung handelt es sich erst, wenn mindestens drei Tage kein Stuhlgang stattgefunden hat.


Ursachen:


Eine kurzzeitige Verstopfung kann durch Orts- und Klimawechsel verursacht werden. Häufigere Verstopfung liegt meist an einer ballaststoffarmen Ernährung, mangelnder Bewegung und Flüssigkeit.

Suchen Sie einen Arzt auf, wenn die Verstopfung trotz aller Maßnahmen nicht nachlässt, sich Blut im Stuhl befindet, sich zusätzlich Bauchschmerzen und Fieber einstellen, Durchfall und Verstopfung sich abwechseln.

Maßnahmen bei Verstopfung:

  • Achten Sie auf ballaststoffreiche Ernährung. Esse Sie viel Obst, Gemüse, Salate und Vollkornprodukte.


  • Trinken Sie reichlich, also mindestens anderthalb bis zwei Liter pro Tag.


  • Am besten geeignet sind Mineralwasser, ungesüßte Säfte und Buttermilch.


  • Sorgen Sie für ausreichend Bewegung. Es muss nicht immer Sport oder Gymnastik sein. Auch Spaziergänge sind wohltuend.


  • Gewöhnen Sie Ihren Darm an feste Zeiten. Nehmen Sie sich morgens oder abends Zeit für eine Stuhlentleerung.


  • Trinken Sie morgens ein Glas warmes Wasser auf nüchternen Magen. Das regt die Darmtätigkeit an.


  • Quellmittel wie Leinsamen, Kleie oder Flohsamen bringen den Darm wieder in Schwung. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie sie immer mit viel Wasser einnehmen.


  • Massieren Sie Ihren Bauch mehrmals täglich in Verlaufrichtung des Dickdarms, und zwar von rechts unten nach oben und links unten. Atmen Sie dabei tief ein und aus.


  • Legen Sie einige Dörrzwetschgen 24 Stunden lang in Wasser ein und essen Sie sei am nächsten Tag mit etwas Müsli.



Heiltee-Zubereitung:


  • Mischen Sie je 15 Gramm Eibischblätter und Zinnkraut und je zehn Gramm Kamillen und Leinsamen. Überbrühen Sie zwei Esslöffel dieser Mischung mit einem Liter kochendem Wasser, zehn Minuten ziehen lassen und abseihen. Benutzen Sie den Tee lauwarm als Einlauf.


 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü