Übelkeit - Naturheilmittel | Gesundheitstipps

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Übelkeit

 

Hausmittel gegen Übelkeit / Erbrechen


Symptome/Ursachen:

Blässe, Schlappheit, ein mulmiges Gefühl im Magen, Schweißausbrüche, Schwindelanfälle und plötzliches Erbrechen sind oft die Folge einer Magenverstimmung.

Übelkeit und Erbrechen können aber sowohl ein Hinweis auf eine Erkrankung des Magen-Darm-Bereiches sein als auch durch andere erkrankte Organe hervorgerufen werden, etwa durch einen Herzinfarkt, eine Gehirnerschütterung und vieles mehr.


Maßnahmen gegen Übelkeit:


  • Gehen Sie ins Freie oder machen Sie das Fenster auf und atmen Sie tief und ruhig durch.

  • Essen Sie zunächst nichts und beginnen Sie erst langsam wieder mit der Nahrungsaufnahme, und zwar mit Tee und Zwieback oder Haferschleim.



Heiltee-Zubereitung:


  • Übergießen Sie einen Teelöffel Schafgarbe mit einem Viertelliter kochendem Wasser, eine Minute ziehen lassen, abseihen und anschließend dreimal täglich in kleinen Schlucken trinken.


oder


  • Stellen Sie eine Teemischung aus je 15 Gramm Baldrianwurzel und Pfefferminze sowie je zehn Gramm Kamille und Kümmel her. Übergießen Sie einen Esslöffel dieser Mischung mit einer Tasse kochendem Wasser, zehn Minuten ziehen lassen und abseihen. Trinken Sie mehrmals täglich eine Tasse.


oder


  • Kamillen- und Pfefferminztee beruhigen den Magen. Trinken Sie ihn ungesüßt oder mit Traubenzucker oder Ingwer.


  • Versuchen Sie verloren gegangene Elektrolyte durch Mineralgetränke zu ersetzen.


  • Geben Sie einen Teelöffel Enziangeist in ein Glas Wasser. Trinken Sie es schluckweise.


  • Schwedenbitter, das Sie in der Apotheke kaufen können, vertreibt die Übelkeit sehr schnell.

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü