Hausmittel bei Menstruationsbeschwerden | Naturheilmittel - Naturheilmittel | Gesundheitstipps

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Hausmittel bei Menstruationsbeschwerden | Naturheilmittel

 

Hausmittel gegen Menstruationsbeschwerden

Menstruationsbeschwerden treten meist einige Tag vor der Menstruation auf und lassen bei Eintreten der Blutung nach. Sie sind sowohl körperlicher als auch psychischer Natur.

Viele Frauen klagen über ziehende Schmerzen im Unterleib, Kreuzschmerzen, Verstopfung
und Völlegefühl sowie Übelkeit und Kopfschmerzen.

Gleichzeitig machen sich Reizbarkeit, innere Unruhe, starke Stimmungsschwankungen, Depressivität, Schlaflosigkeit
und Konzentrationsschwierigkeiten bemerkbar.

Die Ursachen dieser typischen Beschwerden sind noch nicht hinreichend geklärt, doch wird ihre Ursache in den hormonellen Schwankungen vermutet, die mit der Menstruation zusammenhängen.

Wenn Sie stark unter den beschriebenen Symptomen leiden, so dass Sie Ihren beruflichen oder privaten Verpflichtungen nicht mehr nachkommen können, Blutungen außerhalb der Regel auftreten und Sie schon länger als ein Jahr nicht mehr vom Gynäkologen untersucht worden sind, sollten Sie die Ursachen abklären lassen, damit ernste Erkrankungen ausgeschlossen werden können und eine Behandlung vorgeschlagen werden kann.

Mögliche Maßnahmen gegen Menstruationsbeschwerden:

  • Nehmen Sie warme Fuß- oder Sitzbäder, da Wärme nicht nur Sie, sondern auch die Unterleibsorgane entspannt und entkrampt.


  • Auch Heizkissen, Wärmflasche oder ein warmer Heublumensack auf dem Unterleib bringen Linderung.


  • Leben Sie gerade jetzt besonders viel Wert auf Entspannung. Machen Sie autogenes Training oder Yoga. Aber auch ein Spaziergang kann hilfreich sein.


  • Bei ziehenden oder krampfartigen Schmerzen im Unterbauch helfen leicht kreisende Massagen mit Johanniskrautöl. Bei zusätzlichen Kreuzschmerzen können Sie auch die Lendengegend in die Massage mit einbeziehen.



  • Trinken Sie kurz vor der Menstruation reichlich Leinsamentee.



Tee-Zubereitung:

MischenSie je 15 Gramm Frauenmantel, Gänsefingerkraut und Johanniskraut, je zehn Gramm Pestwurzel, weiße Taubnessel, Schafgarbe, Mistel und Hirtentäschchen und fünf Gramm Salbei. Zwei Teelöffel davon mit einer Tasse Wasser kochen und fünf Minuten ziehen lassen. Dann abseihen und einige Tage vor der Menstruation täglich vier Tassen über den Tag verteilt trinken.


Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü