Diese Hausmittel helfen gegen Grippe | Naturheilmittel - Naturheilmittel | Gesundheitstipps

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Diese Hausmittel helfen gegen Grippe | Naturheilmittel

 

Hausmittel gegen Grippe

Symptome:


Kommt der Schnupfen nicht allein, sondern sind auch Husten, Kopf- und Gliederschmerzen, Schluckbeschwerden und gegebenenfalls Fieber mit dabei, handelt es sich um einen grippalen Infekt.

Gehen Sie zum Arzt, wenn Nasensekret oder Auswurf gelblich oder rötlich verfärbt sind, hohes Fieber auftritt, eine Schwangerschaft vorliegt oder die Erkrankung miehr als zwei Wochen anhält.

Vor der Selbstbehandlung müssen Sie abklären, dass es sich tatsächlich nur um einen grippalen Infekt und nicht um eine echte Grippe handelt.

Maßnahmen bei einer Grippe:

Alle Maßnahmen können nur die Symptome erträglicher machen, nicht aber die Krankheitsdauer verkürzen. Am besten bekämpft man die Symptome einzeln.

  • Gönnen Sie sich Ruhe. Gehen Sie früh zu Bett oder machen Sie, wenn möglich, einen Mittagsschlaf.


  • Frische Luft ist wichtig. Unternehmen Sie ausgiebige Spaziergänge und lüften Sie ihr Wohn- und Schlafzimmer.


  • Essen Sie, worauf Sie Lust haben, aber achten Sie darauf, dass viel frisches Obst und Gemüse dabei sind.


  • Trinken Sie so viel wie möglich, am besten heiße Zitrone mit Honig, heißen Früchte- und Kräutertee.


  • Bei den ersten Anzeichen eines Infektes sollten Sie ein ansteigendes Fußbad oder ein Erkältungsvollbad nehmen. Das kann manchmal die Erkältung noch aufhalten.


Heiltee-Zubereitung:

  • Trinken Sie täglich einen Liter Tee, den Sie aus gleichen Teilen Goldrute, Schließgraswurzeln, Wiesengeißbart, Holunderblüten, Salbei, Angelikawurzel  und Stechpalmen hergestellt haben.


  • Trinken Sie viel schweißtreibenden Holunder- oder Lindenblütentee, nehmen Sie anschließend ein heißes oder ansteigendes Vollbad und gehen Sie dick eingepackt ins Bett.


 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü