Hausmittel bei Kopfschmerzen - Naturheilmittel | Gesundheitstipps

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Hausmittel bei Kopfschmerzen

 

Hausmittel gegen Kopfschmerzen


Treten Kopfschmerzen wiederholt auf, halten sie länger als zwei bis drei Tage an oder werden sie von Brechreiz, Fieber oder einem steifen Nacken begleitet, sollte ein Arzt untersuchen, ob eine organische Ursache vorliegt, die einer gezielten Behandlung bedarf.


Maßnahmen gegen Kopfschmerzen:


  • Beginnende Schmerzen können durch eine lange heiße Dusche gestoppt werden. Lassen Sie den Wasserstrahl dabei ausgiebig zwischen Nacken und  Haaransatz kreisen.


  • Liegt die Ursache der Kopfschmerzen in Verspannungen, helfen heiße Kompressen mit Leinsamen oder Kartoffelbrei auf Nacken und Schultern.


  • Auch Kälteanwendungen durch Eisbeutel oder kalte Quarkumschläge auf Stirn und Nacken wirken oftmals schmerzlindernd.


  • Reiben Sie Schläfen, Stirn und Nacken mit ein paar Tropfen Pfefferminzöl oder japanischem Heilpflanzenöl ein.


  • Niedriger Blutdruck kann morgendlichen Kopfschmerz verursachen. Regelmäßiges Joggen kann Abhilfe schaffen, da es den Kreislauf in Schwung bringt.


  • Starker Kaffee kann den Schmerz lindern, da er die Gehirndurchblutung fördert. Bei einem Kater sollten Sie allerdings auf diese Maßnahme verzichten.


  • Trinken Sie den Saft einer Zitrone in einer Tasse heißem Kaffee.




  • Legen Sie ein Stück Zitronenschale mit der feuchten Innenseite auf beide Schläfen. Die Haut kann sich dabei röten und brennen, doch das vergeht ebenso wie der Kopfschmerz.


  • Trinken Sie den Saft einer heißen Zitrone in einer Tasse heißem Kaffee.


 
 
 


Tee-Zubereitung:

Mischen Sie je 15 Gramm Kamille und Wegerich mit je zehn Gramm Lindenblüten und Gartenraute. Überbrühen Sie diese Mischung mit einem Viertelliter kochendem Wasser und lassen Sie diesen Tee zehn Minuten ziehen. Trinken Sie dreimal täglich eine Tasse.

Eine stärkere Wirkung hat ein Tee aus je 15 Gramm Eisenkrautwurzel und Schlüsselblumen, zehn Gramm Sauerampfer und je fünf Gramm Enzian und Holunder.
Überbrühen Sie einen Esslöffel dieser Mischung mit einer Tasse kochendem Wasser, zehn Minuten stehen lassen, abseihen und dreimal täglich eine halbe Tasse trinken. Nicht in der Schwangerschaft!

 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü