Angina pectoris - Symptome & Vorbeugung - Naturheilmittel | Gesundheitstipps

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Angina pectoris - Symptome & Vorbeugung

 

Angina pectoris - Symptome & Vorbeugung

Sind die Herzkranzgefäße durch Kalkablagerungen in den Koronararterien vorgeschädigt, kann es ausgelöst durch Stress, Aufregung, große Mahlzeiten, starke körperliche Anstrengung und Kälte zu einem Angina-pectoris-Anfall kommen.
Der Betroffene hat das Gefühl, einen engen Ring um die Brust zu tragen, bekommt Angst, Beklemmung und Atemnot, ihm wird übel und die linke Brust schmerzt. Die Schmerzen können in Arm, Kiefer und Rücken strahlen.
Rufen Sie sofort einen Arzt oder Notarzt, sobald die genannten Symptome feststellbar sind.


Vorbeugung:

Um Angina Pectoris vorzubeugen, sollten Sie weitest auf tierische Fette verzichten und sich fettarm ernähren.
Frischer Knoblauch und trockene, ungeschwefelte Aprikosen wirken gefäßstärkend und sind deshalb ebenfalls vorbeugend sehr zu empfehlen.
Gefäßstärkend und damit vorbeugend wirkt Herzwein, den Sie bereits fertig in der Apotheke kaufen können.
Selbstverständlich gilt striktes Rauchverbot, auch dann, wenn Sie eine Angina pectoris nur vorbeugen möchten.


Eine weitere Vorbeugemaßnahme ist die tägliche Einnahme folgenden Tees:


Je 10 Gramm Huflattich, Arnika, Baldrian, Gartenraute, Melisse, Rosmarin und Weißdorn mischen und zwei Esslöffel dieser Mischung mit einem halben Liter kochendem Wasser überbrühen, einige Minuten ziehen lassen und abseihen.
Mit Honig süßen und mehrmals täglich pro Tag einige Schlucke trinken.

Diese Teemischung können Sie sich beqem bei der Onlineapotheke mycare.de zusammenstellen lassen
. Die Lieferung erfolgt am nächsten Tag versandkostenfrei direkt zu Ihnen nach Hause.


Lesen Sie auch:
Welche Hausmittel gegen Bluthochdruck helfen

Wie Sie Herz-Rythmus-Störungen natürlich behandeln können


 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü