Diese Hausmittel helfen gegen Bienenstich & Wespenstich - Naturheilmittel | Gesundheitstipps

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Diese Hausmittel helfen gegen Bienenstich & Wespenstich

 

Hausmittel gegen Bienenstich / Wespenstich

Die Einstichstelle wird rot und schwillt schmerzhaft an, wobei die Wirkung des Giftes von der individuellen Empfindlichkeit abhängt. Bei einer hohen Empfindlichkeit oder Allergie kann es neben der starken Schwellung zu Schwindelgefühl, Schwäche, Herzklopfen und Atemnot kommen.


Mögliche Maßnahmen bei Bienen-/ Wespenstich:


  • Versuchen Sie, direkt nach dem Einstich den zurückgebliebenen Stachel zu entfernen und saugen Sie dann das Gift aus.


  • Kühlen Sie die Einstichstelle mit Eis oder kalten Umschlägen, das verhindert eine größere Schwellung.


  • Ein Stich in Kehlkopf oder Rachen kann lebensbedrohlich sein, da die Schwellung die Atmung verhindern kann. Lutschen Sie daher sofort Eiswürfel oder essen Sie Eis und gehen Sie zum Arzt.


  • Um die Schwellung im Hals zu verhindern, können Sie auch sofort nach dem Stich einen Teelöffel Salz mit wenig Wasser befeuchten und langsam schlucken.


  • Sie können die Wirkung des Giftes abschwächen, indem Sie die Einstichstelle mit Salmiakgeist betupfen oder eine Zwiebelscheibe auflegen.



 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü