Die besten Hausmittel bei Heiserkeit - Naturheilmittel | Gesundheitstipps

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Die besten Hausmittel bei Heiserkeit

 

Hausmittel gegen Heiserkeit


Ursachen:
Heiserkeit ist eine häufige Begleiterscheinung von virusbedingten Erkältungskrankheiten und oft ihr Vorbote.

Sie kann aber auch durch Kehlkopfentzündungen und Entzündungen der Rachenmandeln sowie durch starkes Rauchen verursacht werden.

Bitten Sie einen Arzt um Hilfe, wenn die Heiserkeit länger als vier Tage anhält oder mit Atembeschwerden verbunden ist.


Maßnahmen bei Heiserkeit:


  • Bei erkältungsbedingter Heiserkeit sollten Sie viel trinken, am besten heiße Zitrone, warme Milch mit Honig oder Früchtetee Früchtetee.


  • Oberstes Gebot ist: Schonen Sie Ihre Stimme und sprechen Sie so wenig wie möglich.


  • Feuchten Sie Ihre Atemluft im Zimmer an, indem Sie feuchte Tücher im Raum aufhängen und über die Heizung legen.


  • Gurgeln Sie Salzwasser oder Kamillentee . Das lindert die Beschwerden.


  • Wärme tut immer gut. Binden Sie sich einen Wollschal um den Hals oder legen Sie einen warmen Kartoffelhalswickel an.


  • Lutschtabletten mit Emser Salz, Thymian oder Primel sowie Salbeibonbons sind hilfreich, da sie die Speichelbildung fördern.



Heiltee-Zubereitung:


  • Überbrühen Sie einen Teelöffel Huflattich mit einem Viertelliter kochendem Wasser, fünf Minuten ziehen lassen und abseihen. Trinken Sie dreimal täglich eine Tasse in kleinen Schlucken.


Verzichten Sie auf Alkohol, Zigaretten und scharfe Gewürze.

 


Heiltee-Zubereitung:


Überbrühen Sie einen Teelöffel Huflattich mit einem Viertelliter kochendem Wasser, fünf Minuten ziehen lassen und abseihen. Trinken Sie dreimal täglich eine Tasse in kleinen Schlucken.


Verzichten Sie auf Alkohol, Zigaretten und scharfe Gewürze.

 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü