Naturheilmittel gegen Bluthochdruck | Hausmittel - Naturheilmittel | Gesundheitstipps

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Naturheilmittel gegen Bluthochdruck | Hausmittel

 

Hausmittel gegen Bluthochdruck

Wenn ein zu hoher Blutdruck (160/95 und höher) sich überhaupt bemerkbar macht, dann durch Schwindel, Kopfschmerzen, häufiges Nasenbluten und Ohrgeräusche. Meist jedoch wird er bei einer Routineuntersuchung zufällig entdeckt.

Ursachen:

Bluthochdruck kann durch eine Nieren- oder Lungenerkrankung, die Einnahme bestimmter Medikamente oder durch Arterienverkalkung aufgrund ungeeigneter Ernährung verursacht werden. Er kann aber auch zu einer Arterienverkalkung führen.

Maßnahmen bei Bluthochdruck:

  • Wenn Sie Übergewicht haben, ist Abnehmen das oberste Gebot.


  • Meiden Sie unbedingt raffiniertes "Speise-Salz", das im Grunde gar kein Salz mehr ist. Durch das Raffinieren des Salzes bleiben von insgesamt 84 Elementen nur noch 2 Elemente übrig. Und zwar Natrium und Chlorid. Diese chemische Substanz ist für sich genommen reines Gift, das dem Körper großen Schaden zufügt. Die Folgen sind Rheuma, Gicht, Gefäßverengungen, Gefäßverschlüsse bis hin zu Herzinfarkt. Typische Zivilisationskrankheiten.Verwenden Sie besser Natursalz, das Sie in Naturkostläden bekommen oder bequem online bestellen. Dieses unbehandelte Salz enthält noch alle lebenswichtigen 84 Elemente, die der Körper braucht, um optimal funktionieren zu können. Natursalz beugt nicht nur Bluthochdruck vor, es reguliert sogar zu hohen oder auch niedrigen Blutdruck. Der Verzehr von Natursalz muss zudem nicht eingeschränkt werden, da, im Gegensatz zu raffinierten Salz, ein Zuviel auf natürliche Weise wieder ausgeschieden wird. Dies ist bei raffiniertem Salz nicht der Fall. Diese lagern sich in den Gelenken und Gefäßen ab mit den Folgen wie oben erwähnt.


  • Versuchen Sie, raffinierten Zucker zu vermeiden. Auch hier sind wichtige Elemente nicht mehr enthalten, so dass dieser Zucker äußerst schädlich wirkt. Auch künstliche Süßstoffe sollten vermieden werden. Verwenden Sie stattdessen beispielsweise Stevia. Stevia ist eine Pflanze aus Südamerika, die zu einem gesunden Süßungsmittel verarbeitet wird. Sie enthält keinerlei Kalorien oder Zucker, reguliert den Blutdruck und den Blutzuckerspiegel. Und ganz nebenbei können Sie damit Ihr Gewicht reduzieren. Achten Sie jedoch darauf, nicht irgendein verarbeitetes Stevia-Produkt zu verwenden. Um den gesunden Einfluss der Stevia zu gewährleisten, ist die natürliche Variante in Form von getrockneten oder pulverisierten Pflanzen oder ein Extrakt aus dem ganzen Blatt der Pflanze in jedem Fall vorzuziehen.


  • Meiden Sie raffiniertes Speiseöl und verwenden Sie stattdessen kaltgepresste Öle. Diese wirken sich äußerst positiv auf das positive HDL Cholesterin aus und senken das schädliche LDL Cholesterin. Ein äußerst gutes Öl zur positiven Beeinflussung des Cholesterins ist Leinöl. Es enthält einen höchsten Anteil an Omega3-Fettsäuren von knapp 60 %. Sinnvoll wäre, davon täglich einen Teelöffel zu sich zu nehmen.



  • Sorgen Sie für ausreichend sportliche Betätigung.


  • Genussmittel wie Alkohol, Kaffee und Zigaretten sind bei Bluthochdruck tabu oder sollten zumindest weitgehend reduziert werden.


  • Nehmen Sie mehrmals täglich einen Teelöffel frisch gepressten Knoblauchsaft ein. Wenn Sie den Geruch nicht mögen: Es gibt auch geruchsneutrale Fertigpräparate.


  • Heiltee: Überbrühen Sie einen Teelöffel Baldrian mit einem Viertelliter kochendem Wasser, vier Minuten ziehen lassen und abseihen. Trinken Sie dreimal täglich eine Tasse.


 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü